Ein Erfolgsrezept: SUP angeln Neuseeland

Willkommen zu den Reisetagebüchern! Dieser Blog ist ein Auszug aus unserer zweimal pro Woche erscheinenden E-Mail-Reihe über fantastische SUP-Abenteuer und einzigartige Orte. Wenn du Geschichten wie diese direkt in deinen Posteingang geliefert haben möchtest, dann melde dich einfach hier an. Wir würden uns freuen, dich „an Board“ zu haben!

FÜR REISETAGEBÜCHER ANMELDEN

Neuseeland ist zweifellos eines der malerischsten Länder der Welt. Dramatische Naturlandschaften mit beeindruckenden Gletschern, wogenden zerklüfteten Hügeln, kilometerlangen goldenen Sandstränden und traumhaften Seen bilden einen perfekten Abenteuerspielplatz.

Bronte von Red Paddle Co in Australien hat sich kürzlich auf den Weg gemacht, um die lebendige, bunte Stadt Queenstown auf der Südinsel zu erkunden. Queenstown ist weltweit bekannt für das breite Angebot an Aktivitäten mit Nervenkitzelgarantie und zieht daher zahllose Adrenalinjunkies aus aller Herren Länder an. Und auch wenn die „Mutter aller Bungee-Jumps“ eine verlockende Möglichkeit war, hatte Bronte doch eher friedlichere, entspannendere Pläne!

Angeln und Nahrungssuche in der Natur: Mit dem SUP in Neuseeland

Bronte hatte gehört, dass ein Koch aus der Gegend mit seinem 10’6” Ride-Board zur Arbeit paddle und sich unterwegs mit frischen Fischen und Kräutern versorge. Ein Mann ganz nach Brontes Geschmack und so machte er sich auf, um diesen Mann zu finden und seine SUP-Geschichte zu hören.

Will Eaglesfield ist einer der Chefköche einer Gruppe von renommierten Restaurants in der Region Queenstown: Eichardt’s Bar, The Grille by Eichardt’s und No5 Church Lane. Jedes dieser gehobenen Restaurants bietet ein unvergessliches Dining-Erlebnis in einem stilvollen Ambiente und ist für frische Zutaten aus der Region bekannt.

Bronte hatte sich mit Will am Moke Lake (nur 10 Minuten mit dem Auto von Queenstown entfernt) verabredet, doch als er ankam, war Will bereits mit einer seltsamen Vorrichtung vorne an seinem Board weit draußen auf dem See. Dennoch schaffte es Bronte, sich mit Will über seine Arbeit und sein SUP zu unterhalten:

Moke Lake ist für mich eine der schönsten Locations zum Paddeln. Einfach unschlagbar! Ich liebe das umliegende Hochland und wenn sich dieses im Wasser des perfekten Sees spiegelt, sieht es noch besser aus! Als ich mein Board gekauft habe, wollte ich es für gelegentliche Touren im flachen Wasser und fürs Surfen benutzen. Doch als mir klar wurde, wie friedlich und entspannend dieser Sport sein kann, hatte ich schnell weitere Ideen!“

SUP fishing at More Lake

„Ich hatte einige billige SUP-Boards gesehen und gedacht, dass diese eine gute Möglichkeit für unsere regelmäßigen Familienausflüge zu den Catlins sein könnten. Nachdem ich mich etwas genauer mit dem Thema beschäftigt hatte, wurde mir aber klar, dass es sich lohnt, etwas mehr in ein hochwertiges Board zu investieren. Schnell fiel die Wahl dann auf das Ride 10’6” von Red Paddle Co.“

 

Will hat eine geniale Vorrichtung entworfen, mit der er zwei Angelleinen hinter seinem 10’6” Ride herziehen kann. Ein System, das zu funktionieren scheint …

„Die Geschwindigkeit beim Paddeln ist ideal fürs Schleppangeln. So bin ich heute so oft wie möglich mit meinem Board auf dem Wasser, um zu sehen, welcher Leckerbissen anbeißt. Auch wenn ich eigentlich ein Morgenmuffel bin, stehe ich um 6 Uhr früh auf, wenn das Wasser am friedlichsten ist und die Fische beißen. Es macht fast süchtig!“

Will ist ganz offensichtlich zu einem leidenschaftlichen Paddelboarder geworden. Mit der gleichen Leidenschaft versorgt er sich aber auch mit den besten Zutaten für sein Restaurant.

Chef Will Eaglesfield in his garden

 

„Ich liebe authentische, lokale Erzeugnisse. Die meisten Gerichte im Restaurant werden mit lokalen Erzeugnissen zubereitet und unsere Speisekarte enthält oft Leckereien, die Zutaten aus der Natur enthalten und das unverwechselbare Aroma von Queenstown auf den Teller bringen.  Mit meinem SUP auf die Suche nach diesen Zutaten zu gehen, ist für mich ein Teil dieser Leidenschaft.“ 

 

gathering potatoes from garden

„Es gibt zwei Hauptgründe, warum lokale Zutaten für mich unschlagbar sind. Der erste ist Qualität. Zutaten, die direkt von örtlichen Anbietern kommen, hatten einfach mehr Zeit am Baum, an der Rebe oder am Busch. So sind sie reifer und schmecken daher einfach noch besser. Der zweite Grund ist das gute Gefühl. Ich genieße eine Mahlzeit einfach mehr, wenn ich genau weiß, woher die Zutaten stammen. Das erzeugt ein Gefühl von Respekt für die Zutaten in dem jeweiligen Gericht.“

Da Will in Neuseeland zu Hause ist, hat er die Qual der Wahl, wenn es um malerische Seen und traumhafte Locations zum Paddelboarden geht. In ein paar Wochen wird er mit seiner Familie an den Marlborough Sounds in Waikawa Urlaub machen. Selbstverständlich kommt sein SUP mit …

„Ich habe das große Glück, dass ich mein Board für Familienabenteuer und als Teil meiner Arbeit nutzen kann, d. h. zum Spaß haben ebenso wie als Transportmittel und zum Angeln bzw. für die Nahrungssuche in der Natur. Das Restaurant liegt direkt am See und ich wohne nur ein paar Kilometer entfernt am Ufer der Sunshine Bay. So kann ich von zu Hause bis vor die Türe des Restaurants paddeln und meinen morgendlichen Fang direkt in der Küche abliefern! Auf meinem Board fange ich mehr Fische als beim Angeln vom Ufer aus – ein kleiner Tipp für die Angelfreunde da draußen!!!“

Falls du Neuseeland in nächster Zeit einen Besuch abstatten wirst, dann schau unbedingt bei Eichardt’s vorbei. Das Essen ist einfach köstlich und du kannst dir im zugehörigen Hotel gleich ein Zimmer nehmen.  Am Ufer des Sees, direkt beim Restaurant, kannst du außerdem Boards von Red Paddle Co mieten, sodass du den wunderschönen See von Queenstown erkunden kannst. Vielleicht entdeckst du ja Will auf seinem Weg zur Arbeit oder beim Angeln!

Will hat uns sein leckeres Rezept für ein Pesto mit Zutaten aus der Natur verraten, das wir auf jeden Fall in der Küche von Red Paddle Co ausprobieren werden!